Zum Hauptinhalt springen Zu den Weiterbildungskategorien
Startseite » Seminare » Tagesseminare » Exportpraxis kompakt – Abwicklung von Exportgeschäften mit praktischen Übungen in der Erstellung kompletter Versanddokumente und Zollanmeldungen für EU und Drittländer
Exportpraxis kompakt – Abwicklung von Exportgeschäften mit praktischen Übungen in der Erstellung kompletter Versanddokumente und Zollanmeldungen für EU und Drittländer

Zielgruppe

Mitarbeiter aus Vertrieb, Verkauf, Export, Logistik, Versand, Transportwesen.

Ziel

Ber der Abwicklung von Exportgeschäften wird eine weitaus größere Zahl unterschiedlicher Dokumente benötigt als im Inlandsgeschäft. So ist bei Lieferungen in ein Land außerhalb der EU neben der Rechnung und Frachtpapieren grundsätzlich ebenfalls eine Zollanmeldung erforderlich. Je nach Zielland kommen weitere Dokumente wie Präferenznachweise oder Ursprungszeugnisse hinzu. Jedes Dokument hat dabei seine eigenen Ausfüllvorschriften und zieht unterschiedliche Abwicklungsprozesse nach sich. Selbst bei Lieferungen innerhalb der EU sind häufig zusätzliche Papiere wie z. B. Lieferantenerklärungen oder statistische Meldungen zu berücksichtigen.

Für die Erstellung der Dokumente sind ebenfalls die vereinbarten Lieferbedingungen (Incoterms) sowie die Zahlungsabwicklung ausschlaggebend. Daher sind auch hierzu Kenntnisse erforderlich, um mithilfe der entsprechenden Informationen Exportgeschäfte korrekt abwickeln zu können.

Selbst für „Export-Praktiker" ist es daher oft nicht ganz einfach, den Überblick zu behalten, wann welches Papier benötigt wird und wie es auszufüllen ist. Das Seminar vermittelt Zusammenhänge und das nötige Verständnis für die Bedeutung der verschiedenen Papiere; gleichzeitig wird das ordnungsgemäße Ausfüllen der verschiedenen Formulare und Papiere, einschließlich Frachtpapiere, an praktischen Fallbeispielen geübt.

Inhalt

Exportabwicklung / Angebotserstellung

  • Bedeutung und Auswirkungen auf das Auslandsgeschäft
  • Lieferbedingungen (INCOTERMS® 2020)
  • Zahlungsbedingungen (u. a. Kasse gegen Dokumente; Akkreditiv)
  • Exportkalkulation

Versicherungsfragen im Export

  • Risiken und Deckungsmöglichkeiten
  • General- und Einzelpolicen

Länderspezifische Versand- und Zollpapiere (mit Fallbeispielen)

  • Handels- und Proforma-Rechnung, Packliste
  • Frachtbriefe (B/L, AWB, CMR, FCR)
  • Ausfuhranmeldung (ATLAS) und Notfallkonzept (EPAS)
  • Warenverkehrsbescheinigung (EUR.1), Lieferantenerklärung (LE)
  • Ursprungszeugnis (IHK)
  • Intrastatmeldung und Zusammenfassende Meldung

Ursprungsregeln und Präferenzen

Nachweise gegenüber der Finanzverwaltung

  • Verbringungsnachweis (Gelangensbestätigung)
  • Ausfuhrnachweis (Ausgangsvermerk)

Weitere Informationen

Referent ist Dr. Peter Ruprecht, Unternehmensberatung Ruprecht und Partner, Heidelberg 

Anmeldeschluss ist der 21. September 2022.

 

Die Teilnahme an Bildungsmaßnahmen (auch Inhouse) kann über den QualiScheck Rheinland-Pfalz für Einzelpersonen oder über das Förderprogramm Betriebliche Weiterbildung für Unternehmen mit bis zu 1.500 EUR pro Teilnehmendem gefördert werden.

Wichtig: Der Antrag muss einen Monat vor Weiterbildungsbeginn vorliegen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.recharge.rlp.de

 

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Ort

Bildungszentrum der IHK Trier
Herzogenbuscher Str. 12 Trier,
Bildungszentrum der IHK Trier
Straße, Ort: Herzogenbuscher Str. 12, Trier
Raum: 0.0

Termine

Zeitraum: 28. September 2022  –  29. September 2022

Termininfo: Mittwoch, 28.09. und Donnerstag, 29.09.2022, jeweils von 09:00 bis 16:30 Uhr

Uhrzeit: 09:00 –  16:30

Unterrichtseinheiten: 16

Anzahl Termine: 2

Andere interessierten sich auch für folgende Veranstaltungen:

Kosten

Veranstalter

Ansprechpartner

Lukas Marx
Tel.: +49 6519 777197
Fax: +49 6519 777150
Online-Anmeldung

Privatanschrift

Rechnungsanschrift - falls abweichend

Teilnahmebedingungen

Datenschutz - und Sicherheitshinweise

Kostenloser Newsletter-Service

* = Pflichtfelder